Ärztin erklärt Wirbelsäule

Spezialisierte Rückentherapie ("FPZ KONZEPT")

Chronische Rückenschmerzen, was tun?

In Deutschland leidet jede fünfte Frau und jeder siebte Mann an chronischen Rückenschmerzen (Gesundheitsberichtserstattung des Bundes, 2006).

Um Ihre chronischen Rückenbeschwerden langfristig  zu beseitigen und Rückenoperationen gezielt entgegenzuwirken, wurde von dem Netzwerk der Rückenschmerzexperten die „integrierte funktionelle Rückenschmerztherapie“ – kurz das „FPZ KONZEPT“ entwickelt.

Warum sollten Sie an der "Integrierten Funktionellen Rückenschmerztherapie" teilnehmen?

Das Ziel der Trainingstherapie ist die Verbesserung Ihrer wirbelsäulenstabilisierenden Muskulatur inklusive Beseitigung bzw. Reduktion vorhandener Ungleichgewichte und Asymmetrien.

Bei rund 93,5 Prozent der Teilnehmer konnten bisher die vorhandenen Rücken- und Nackenschmerzen dadurch deutlich gelindert werden. Durchschnittlich jeder zweite Patient erlangte sogar völlige Beschwerdefreiheit.

Gute Gründe für das FPZ KONZEPT

Optimale Wirksamkeit

Vorbildliche Sicherheit

Hochwertige Qualität

Intensive individuelle Betreuung

Ideale Rahmenbedingungen

So funktioniert die spezialisierte Rückentherapie

Das FPZ KONZEPT gliedert sich in drei Maßnahmen, die systematisch aufeinander aufbauen:

  1. Biomechanische Funktionsanalyse der Wirbelsäule vor Therapiebeginn, zur Feststellung der Muskeldefizite.
  2. Aufbauprogramm mit 24 Therapieeinheiten mittels Spezialgeräten.
  3. Biomechanische Funktionsanalyse der Wirbelsäule nach Beendigung des Aufbauprogramms.
  4. Anschließend erfolgt das eigenverantwortliche Erhaltungstraining (regelmäßig eine Therapieeinheit alle fünf bis zehn Tage).

Interessiert am FPZ KONZEPT?

Dann wenden Sie sich an Ihr nächstgelegenes FPZ RÜCKENZENTRUM. Hier erhalten Sie Auskunft zu den nächsten Schritten und allen teilnehmenden Ärzten, die eine Verordnung für das FPZ KONZEPT ausstellen können.

Alle Adressen finden Sie hier:

zu den FPZ RÜCKENZENTREN...

Leistungserstattung durch die SDK

Allen SDK-Mitgliedern mit einem ambulanten Krankenvollversicherungstarif oder einer Zusatzversicherung für Kostenerstattung beim Arzt (AG Tarife), werden die erbrachten Leistungen im tariflichen Umfang erstattet.*

* Voraussetzung ist die medizinische Notwendigkeit der Behandlung. Maßnahmen zur Vorbeugung von Rückenschmerzen fallen nicht darunter.

Mehr Informationen über das FPZ KONZEPT

Download der FPZ Broschüre [PDF]

Das FPZ KONZEPT auf www.fpz.de...