Geschäftsmann mit Zeitung Original

Archiv SDK Pressemitteilungen von 2011 bis 2016

Dreimal 5.000 Euro für gute Zwecke anlässlich des 90. Firmenjubiläums

Dreimal 5.000 Euro für gute Zwecke anlässlich des 90. Firmenjubiläums

Fellbach, 09.11.2016 – „Seit 90 Jahren lebt die SDK für die Gesundheit ihrer Mitglieder. Doch auch darüber hinaus sind wir uns unserer gesellschaftlichen Verantwortung bewusst“, betonte der Vorstandsvorsitzende der SDK, Dr. Ralf Kantak, bei der Spendenübergabe bei der Jubiläumsfeier im Fellbacher Goldbergwerk. Deshalb unterstütze die SDK Projekte und Einrichtungen in vielen Bereichen. Anlässlich ihres 90-jährigen Bestehens hat die SDK für drei Projekte jeweils 5.000 Euro gespendet: an die Tour Ginkgo, Ärzte der Welt und die Bürgerstiftung Fellbach. Dr. Ralf Kantak und Klaus Henkel, Vorstand des Kuratoriums der SDK-Stiftung, überreichten Schecks über jeweils 5.000 Euro an die Verantwortlichen jeder Organisation. Christiane Eichenhofer, Vorsitzende der gleichnamigen Stiftung und Initiatorin der Tour Ginkgo, Thomas Bader, Vorstandsmitglied bei Ärzte der Welt und Alfred Meßmer, Vorstandsvorsitzender der Bürgerstiftung Fellbach, erläuterten in der anschließenden Talkrunde, welche Ziele sie mit ihrem Engagement verfolgen.

Die Tour Ginkgo hilft mit jährlich wechselnden Projekten dabei, die Betreuung von Familien mit schwerkranken Kindern zu verbessern, indem bei einer jährlich stattfindenden Radtour Gelder hierfür gesammelt werden. Kein 90., aber immerhin das 25. Jubiläum wird nächstes Jahr bei der Tour Ginkgo gefeiert. Dann wird sie, mittlerweile zum zweiten Mal, im Raum Stuttgart zugunsten des Olgahospitals unterwegs sein. Bei der Gründung von „Olgäle sorgt nach“ konnte die Tour Ginkgo 2012 mit einem Rekord-Spendenergebnis von 450.000 Euro die Startfinanzierung sichern. Auch dafür zeichnete Ministerpräsident Winfried Kretschmann Christiane Eichenhofer im April 2016 mit dem Verdienstkreuz des Landes Baden-Württemberg aus. „Der Ministerpräsident wird die Jubiläums-Tour im kommenden Jahr als Schirmherr unterstützen. Über solch prominenten Beistand freuen wir uns natürlich besonders“, betonte Christiane Eichenhofer im Zuge der Talkrunde. „Letztlich entscheidend für den Erfolg der Tour Ginkgo sind aber auch die vielen weiteren Partner. Daher sind wir sehr dankbar, dass wir nun schon seit vielen Jahren auf  die Unterstützung der SDK und der SDK-Stiftung als Patin bauen können.“

Auch Ärzte der Welt, die deutsche Zweigorganisation der international tätigen humanitären Hilfsorganisation “Médecins du Monde“, kann sich seit mehreren Jahren über Unterstützung durch die SDK freuen. Beim Abschluss der Auslandreisekrankenversicherung der SDK haben Kunden die Möglichkeit, einen oder mehr Euro zu spenden. Die SDK rundet den Spendenbetrag jährlich auf. Dies ermöglicht einen Teil der nationalen und internationalen Arbeit von Ärzte der Welt. „Auch direkt vor unserer Haustür gibt es Menschen, die nicht ausreichend medizinisch versorgt sind“, betonte Vorstandsmitglied Bader anlässlich der Spendenübergabe. Mit Angeboten wie MedMobil in Stuttgart oder open.med in München erhalten Menschen medizinische Versorgung, die sonst keinen ausreichenden Zugang zum Gesundheitssystem haben. International betreut Ärzte der Welt Menschen in Flüchtlingslagern mit mobilen Kliniken und versucht, in Gebieten mit zerstörter Infrastruktur die medizinische Primärversorgung zu gewährleisten.

Als großer privater Arbeitgeber in Fellbach engagiert sich die SDK auch direkt vor Ort, indem sie der Bürgerstiftung Fellbach ebenfalls 5.000 Euro spendet. Die Bürgerstiftung übernimmt unter anderem Kosten für Schulausflüge, Sprach- und Integrationskurse, Essen auf Rädern oder Kuraufenthalte für Fellbacher Bürger, die sich solche „Extras“ sonst nicht leisten könnten. Darüber hinaus unterstützt sie gemeinnützige Projektträger vor Ort. Der Vorstandsvorsitzende der Bürgerstiftung, Alfred Meßmer, hat eine besondere Verbindung zur SDK: Er war jahrelang Aufsichtsratsvorsitzender der Süddeutsche Allgemeine Versicherung a.G., die Teil der SDK-Gruppe ist. „Im Namen der Bürgerstiftung danke ich der SDK herzlich für diese großzügige Unterstützung“, so Meßmer bei der Spendenübergabe. „Ein solches soziales Engagement ist alles andere als selbstverständlich und gerade deshalb wissen wir diese Spende sehr zu schätzen“.

Bereits im Sommer hatte die SDK schon einmal 15.000 Euro zur Verfügung gestellt: Unterstützt wurde das soziale Engagement der Belegschaft. Im Rahmen dieser außergewöhnlichen Spendenaktion konnten Mitarbeiter sich mit „ihren“ Projekten und Organisationen bewerben, für die sie sich in ihrer Freizeit einsetzen. Im anschließenden Abstimmungsverfahren konnten dann alle Angestellten mitentscheiden, welches der Projekte wie viel vom Gesamtspendenbetrag erhalten sollte, nach dem Motto „90 Jahre – 90 Punkte – jeder Punkt ist bares Geld“. Insgesamt wurden bei der Aktion 19 Projekte und Organisationen aus den verschiedensten Bereichen angemeldet, jedes davon erhielt einen Anteil aus dem Jubiläumstopf.

 

Sie benötigen Pressefotos? Bitte kontaktieren Sie uns: monika.krimmer@sdk.de (0711/7372-4912) oder karin.ebinger@sdk.de (-4913)

 

News empfehlen

Empfehlen Sie diese News.

* Bitte füllen Sie mindestens die markierten Pflichtfelder aus