Geschäftsmann mit Zeitung Original

Archiv SDK Pressemitteilungen von 2011 bis 2016

GKV-Zusatzbeiträge erhöhen Chancen für die PKV

GKV-Zusatzbeiträge erhöhen Chancen für die PKV

Fellbach, 28.12.2015 – Die ab 2016 weiter steigenden Zusatzbeiträge in der Gesetzlichen Krankenversicherung werden die Chance freiwillig gesetzlich Versicherte zu einen Wechsel in die private Vollversicherung zu bewegen, deutlich erhöhen, ist Dr. Ralf Kantak, Vorstandsvorsitzender der Süddeutschen Krankenversicherung a. G., in seinem Ausblick auf das nächste Jahr überzeugt.

Als Wachstumsmotor für sein Unternehmen sieht Kantak Zusatzversicherungen sowie die betriebliche Krankenversicherung (bKV). „Erfreulich ist, dass Firmeninhaber am Thema Gesundheit für ihre Mitarbeiter nicht mehr vorbei kommen. Die bKV sei eine attraktive Sozialleistung, die zur Mitarbeitermotivation und -bindung beitrage und gleichzeitig mit einem nur geringen Verwaltungsaufwand verbunden sei. Deutschlands Arbeitnehmer würden außerdem erwarten, dass ihr Arbeitgeber künftig verstärkt gesundheitsfördernde Maßnahmen anbiete. Über die „gesundwerker eG“, einer Tochter der SDK, werde kleinen und mittelständischen Firmen ein unkomplizierter Einstieg ermöglicht.

Nach Aussagen Kantaks hat sich das duale Gesundheitssystem in Deutschland, bestehend aus der gesetzlichen Krankenversicherung (GKV) und einer leistungsstarken PKV, bewährt. Deutschland weise eines der besten Gesundheitssysteme in der Welt auf. „Wir haben es branchenweit geschafft, die Beiträge zu stabilisieren, einen allgemeinen Basistarif sowie geschlechtsunabhängige Tarife einzuführen, mit adäquaten Angeboten das Pflegekostenrisiko zu lösen und Lücken im Versicherungsschutz zu schließen. Das hat dem positiven Image der PKV deutlich gut getan“, so Kantak.

Dennoch seien die Herausforderungen der kommenden Jahre nicht geringer geworden. Die nach wie vor bestehende Finanz- und Schuldenkrise sorge nach Auffassung des Vorstandschefs für große Unsicherheit und Belastungen an den Kapitalmärkten. Eine weiterhin stark auf Diversifikation ausgerichtete Anlage helfe aber, Risiken abzumildern. Diesen Unwägbarkeiten stehe jederzeit eine ausreichende Eigenmittelausstattung gegenüber. Mit einer Solvabilitätsquote von 353 Prozent würden die aufsichtsrechtlichen Anforderungen an die SDK deutlich übererfüllt. „Solvency II bestätigt unsere sehr gute Kapitalausstattung und damit die Sicherheit der SDK“. Die Vorsorgequote der SDK betrage hervorragende 48,5 Prozent und sei damit deutlich besser als der Marktdurchschnitt.

Eine besonders wichtige Aufgabe für die Zukunft sei die klare strategische Ausrichtung der SDK. „Gesundheit ist ein dynamischer Wachstumsmarkt, der immer in Bewegung ist. Auch die Ansprüche der Menschen an ihre Gesundheitsversorgung und die Anforderungen des Umfelds an die Menschen ändern sich stetig“. Nur Versicherungen zu verkaufen und im Krankheitsfall Leistungen abzurechnen sei gestern gewesen. Schwerpunkt bleibe, den Mitgliedern und Kunden qualitativ hochwertige Angebote zu machen und ihre Versorgung im Krankheitsfall individuell nach ihren Wünschen zu gestalten. Dazu zählten zeitgemäße und dauerhaft bezahlbare Angebote.

Kantak geht noch einen Schritt weiter: „Wir werden die SDK weiterentwickeln - vom Personenversicherer mit Schwerpunkt private Krankenversicherung zum Gesundheitsspezialisten. Außer Versicherungsschutz bieten wir eine breite Palette an Services rund um das Thema Gesundheit. an. Wir wollen Ratgeber und Dienstleister in Gesundheitsfragen sein. Damit sichern wir Lebensqualität und investieren in passgenaue Produktlösungen und Dienstleistungen, die dem Kunden Mehrwert bringen und ihn bei der Lösung von Gesundheitsfragen umfassend unterstützen“.

 

Die SDK im Profil:

Die SDK mit Sitz in Fellbach ist in Süddeutschland der Krankenversicherungsspezialist der Volksbanken Raiffeisenbanken. Hier zählt die SDK mit 760 Millionen Euro Beitragseinnahmen zu den größten privaten Krankenversicherern. Über 640.000 Versicherte bauen beim Thema Gesundheitsvorsorge auf die SDK. Für kompetente Beratung und Hilfe sorgen rund 800 Beschäftigte im Innen- und Außendienst. Mit ihrem Kooperationspartner aus dem Bereich der gesetzlichen Krankenversicherung, der mhplus Krankenkasse, bietet die SDK Vorsorgelösungen aus einer Hand. Renommierte Wirtschaftsmagazine und führende Rating-Unternehmen zählen die SDK zu den besten Unternehmen der Branche. Zu den kleineren Unternehmen zählt die Süddeutsche Lebensversicherung mit über 1,7 Milliarden Euro Versicherungssumme. Sie überzeugt durch höchste Kundenzufriedenheit und exzellente Kapitalanlageergebnisse. Die Süddeutsche Allgemeine Versicherung sichert Unfälle ab und macht das Angebot als Personenversicherer komplett.

News empfehlen

Empfehlen Sie diese News.

* Bitte füllen Sie mindestens die markierten Pflichtfelder aus