Geschäftsmann mit Zeitung Original

Archiv SDK Pressemitteilungen von 2011 bis 2016

Aktion 'Hinschauen statt Wegsehen': SDK unterstützt Dominik-Brunner-Stiftung

Aktion 'Hinschauen statt Wegsehen': SDK unterstützt Dominik-Brunner-Stiftung

Fellbach, 05. Oktober 2012 – Die Aktion „Hinschauen statt Wegsehen“ brachte schon am ersten Tag 10.000 Euro für die Dominik-Brunner-Stiftung ein. Thomas Kettner portraitierte bekannte Spitzensportler. Die ersten drei Spender – Klaus Henkel, Vorstandsvorsitzender der SDK, Dr. Wolfgang Kuhn, Vorstandssprecher der Südwestbank und Georgios Eleftheriadis, Managing Director von Thomas Lloyd – übergaben im Rahmen einer feierlichen Wiesn-Veranstaltung den Scheck an Uli Hoeneß, FC Bayern München-Präsident und Kuratoriumsvorsitzender der Dominik-Brunner-Stiftung.

Initiatoren des Projektes sind neben Fotograf Thomas Kettner die Kampa GmbH und die Vitesse Kärcher GmbH. Für Anni Friesinger, Markenbotschafterin der SDK, war es selbstverständlich, an der Aktion mitzuwirken. „Zivilcourage ist in unserer Gesellschaft ein hohes Gut und die Dominik-Brunner-Stiftung setzt sich seit nunmehr drei Jahren sehr engagiert dafür ein.“ Dominik Brunner wurde im September 2009 am Münchner S-Bahnhof „Solln“ Opfer eines Gewaltverbrechens, nachdem er sich schützend vor vier bedrohte Kinder gestellt hatte.

Klaus Henkel hatte sich spontan bereit erklärt, etwas für die gute Sache zu tun. „Alle Beteiligten haben eine tolle Aktion auf die Beine gestellt, die es wert ist, unterstützt zu werden. Anni Friesinger hat schon die SDK bei wohltätigen Projekten unterstützt, jetzt machen wir es umgekehrt. Zivilcourage ist für unsere Gesellschaft von grundlegender Bedeutung, wir sind darauf angewiesen, dass es mutige Menschen wie Dominik Brunner gibt.“

Die Fotos der Sportler können bis 5. Oktober 2012 auf der Homepage der Stiftung unter www.dominik-brunner-stiftung.de/bilder-gegen-spende erworben werden. Wer bis dahin das höchste Spendenangebot abgibt, erhält das exklusive und handsignierte Portrait des ausgewählten Spitzensportlers. Die Mindestspende liegt je Foto bei 500 Euro.

 

Die Pressenotiz als PDF

 

Die SDK im Profil

Die SDK mit Sitz in Fellbach ist in Süddeutschland der Krankenversicherungsspezialist der Volksbanken Raiffeisenbanken. Hier zählt die SDK mit ca. 700 Millionen Euro Beitragseinnahmen zu den größten privaten Krankenversicherern. Über 590.000 Versicherte bauen beim Thema Gesundheitsvorsorge auf die SDK. Für kompetente Beratung und Hilfe sorgen rund 780 Beschäftigte im Innen- und Außendienst. Mit ihrem Kooperationspartner aus dem Bereich der gesetzlichen Krankenversicherung, der mhplus Krankenkasse, bietet die SDK Vorsorgelösungen aus einer Hand. Renommierte Wirtschaftsmagazine und führende Rating-Unternehmen zählen die SDK zu den besten Unternehmen der Branche. Zu den kleineren Unternehmen zählt die Süddeutsche Lebensversicherung mit etwa 1,4 Milliarden Euro Versicherungssumme. Sie überzeugt durch höchste Kundenzufriedenheit und exzellente Kapitalanlageergebnisse. Die Süddeutsche Allgemeine Versicherung sichert Unfälle ab und macht das Angebot als Personenversicherer komplett.

News empfehlen

Empfehlen Sie diese News.

* Bitte füllen Sie mindestens die markierten Pflichtfelder aus