Geschäftsmann mit Zeitung Original

SDK Pressemitteilungen 2017

10 Jahre soziales Engagement im Auftrag der Gesundheit

10 Jahre soziales Engagement im Auftrag der Gesundheit

 

Fellbach/Stuttgart, 02.10.2017 - Die SDK-Stiftung feiert ihr 10-jähriges Jubiläum und blickt gemeinsam mit Gästen aus Politik, Wirtschaft und Gesellschaft bei der Jubiläumsfeier auf Schloss Solitude in Stuttgart auf die erfolgreiche Arbeit der vergangenen Jahre zurück. Klaus Henkel, der von Beginn an als Kuratoriumsvorsitzender die SDK-Stiftung geleitet hatte und dessen Amtszeit nun abgelaufen war, wurde in diesem festlichen Rahmen durch den neuen Kuratoriumsvorsitzenden Benno Schmeing verabschiedet.

 

Im Rahmen der Jubiläumsfeier auf Schloss Solitude am vergangenen Donnerstag blickte der scheidende Kuratoriumsvorsitzende der SDK-Stiftung und ehemalige Vorstandsvorsitzende der SDK, Klaus Henkel, gemeinsam mit Wegbegleitern der vergangenen 10 Jahre Stiftungsarbeit auf die Erfolge zurück. „Die Arbeit der SDK-Stiftung will im Auftrag der Gesundheit Gutes bewegen, vor allem langfristig und nachhaltig. Doch an so einem Abend ist es auch schön, einen Blick in den Rückspiegel zu werfen, schließlich haben wir viel erreicht. Dafür danke ich allen, die so engagiert an den zahlreichen Projekten der SDK-Stiftung mitgearbeitet haben und es immer noch tun“, unterstrich Henkel in seinem Grußwort zu Beginn der Feier.

 

Nach zwei Amtsperioden übernimmt nun der SDK-Vorstand für die Betriebsbereiche, Benno Schmeing, den Vorsitz des Kuratoriums und dankte Klaus Henkel bei der Verabschiedung für die engagierte Arbeit. „10 Jahre SDK-Stiftung bedeutet auch 10 Jahre Klaus Henkel. Als Vorstandsvorsitzender der SDK hatten Sie damals die Idee zur Gründung und haben sie sofort in die Tat umgesetzt“, erläuterte Schmeing die Entstehung der Stiftung. Als Versicherungsverein auf Gegenseitigkeit ist die SDK allein ihren Mitgliedern verpflichtet und seit jeher prägen genossenschaftliche Werte das Unternehmensverständnis. Die Gründung einer Stiftung war für Klaus Henkel somit ein naheliegender Schritt, der 2007 vollzogen wurde. „Ohne Zweifel ist es Ihnen zu verdanken, dass die SDK-Stiftung so vielfältig engagiert ist und so erfolgreich Projekte aus den verschiedensten gesellschaftlichen Bereichen unterstützt hat, davor ziehe ich meinen Hut“, betonte Schmeing.

 

Seit ihrer Gründung 2007 setzt sich die SDK-Stiftung für soziale Projekte und Einrichtungen ein und kümmert sich um das, worauf es im Leben am meisten ankommt: Gesundheit. Schwerpunkt bildet der Stiftungslehrstuhl für Gesundheitsökonomie an der Steinbeis-Hochschule Berlin. Egal ob Forschungs- oder soziale Projekte – die SDK-Stiftung möchte etwas bewegen. Hinzu kommt die eigene Publikationsreihe „Blickpunkte“, in der Experten in ihren Fachbeiträgen über aktuelle Themen aus den Bereichen Gesundheit, Gesellschaft und Soziales diskutieren.

 

Prof. Dr. Bernd Brüggenjürgen, Lehrstuhlinhaber des SDK-Stiftungslehrstuhls, erläuterte in seiner Rede, welche konkreten Projekte in den vergangenen Jahren durch die SDK-Stiftung unterstützt wurden. Die Tour Ginkgo, die sich Jahr für Jahr für schwer kranke Kinder einsetzt, freut sich schon seit vielen Jahren über finanzielle, aber auch tatkräftige Unterstützung der SDK und der SDK-Stiftung. Neben großzügigen Spenden werden jährlich Startplätze für Mitarbeiter finanziert, die so im Namen der SDK und der SDK-Stiftung für die Tour Ginkgo in die Pedale treten. Auch Ärzte der Welt kann sich schon seit einigen Jahren über Unterstützung durch die SDK-Stiftung freuen. Als international tätiges Netzwerk engagiert sich die Organisation in 81 Ländern mit insgesamt 388 Projekten. Durch ihre Arbeit konnte bereits 4 Millionen Menschen geholfen werden. Fast 20.000 Menschen weltweit arbeiten mit ihr zusammen. Im Rahmen der Jubiläumsfeier konnte sich Ärzte der Welt über eine umfangreiche Spende freuen, da auch in diesem Jahr wieder viele Kunden der Auslandsreisekrankenversicherung der SDK bei ihrem Vertragsabschluss einen oder mehr Euro freiwillig „draufgelegt“ hatten, um Ärzte der Welt bei ihrer Arbeit zu unterstützen. Der so gesammelte Betrag wurde seitens der SDK auf 10.000 Euro aufgestockt und als Scheck durch Herrn Henkel überreicht.

 

Einen weiteren Schwerpunkt der Arbeit der SDK-Stiftung bildet das Symposium, das in diesem Jahr bereits zum 8. Mal stattfand und bei dem führende Experten aus Forschung und Praxis über Themen wie Versorgungsgrenzen, die Zukunft der Pflege oder die Qualität der Gesundheitsversorgung diskutieren. Der wissenschaftliche Rahmen der Veranstaltung wird durch das SDK-Institut für Gesundheitsökonomie gestaltet.

 

Die SDK-Stiftung wurde 2007 von der Süddeutschen Krankenversicherung a.G. ins Leben gerufen. Sie fördert den SDK-Stiftungslehrstuhl für Gesundheitsökonomie unter der Leitung von Prof. Dr. Bernd Brüggenjürgen an der Steinbeis-Hochschule Berlin. Außerdem unterstützt die SDK-Stiftung Ärzte der Welt und ist Pate der Tour Ginkgo der Christiane Eichenhofer-Stiftung. Deren Ziel ist, die medizinische Nachsorge für schwerstkranke Kinder und Jugendliche in Deutschland zu verbessern. 2017 fährt die Tour Ginkgo für „Ölgäle sorgt nach“, die sozialmedizinische Nachsorge am Stuttgarter Olgahospital. 

News empfehlen

Empfehlen Sie diese News.

* Bitte füllen Sie mindestens die markierten Pflichtfelder aus