Geschäftsmann mit Zeitung Original

Archiv SDK Pressemitteilungen von 2011 bis 2016

7. Symposium der SDK-Stiftung

7. Symposium der SDK-Stiftung

Fellbach, 12. Januar 2016 - Am 21. Januar 2016 findet in Stuttgart/Bad Cannstatt im Haus des Sports (SpOrt), Fritz-Walter-Weg 19, von 13.00 Uhr bis ca. 18.00 Uhr, das 7. Symposium der SDK-Stiftung statt. Einmal jährlich treffen sich Fachleute der Gesundheitsbranche zum Gedankenaustausch. Dieses Mal lautet das hochbrisante Thema aus Versorgungsforschung und Gesundheitsökonomie: „Wo Versorgung an Grenzen stößt - Patientenwünsche, medizinischer Bedarf, Versorgungsbrüche“.


Gerade junge Heranwachsende, die mit Überschreiten der Altersgrenze von 18 Jahren von heute auf morgen aus der Kinder- und Jungendmedizin in die der Erwachsenen wechseln müssen, stehen vor besonderen Herausforderungen. Die sogenannte Transition sei aber nur ein Beispiel, bei dem sich der kritische Blick und ein Nachdenken über Lösungsmöglichkeiten lohne, sagt Klaus Henkel, Kuratoriumsvorsitzender der SDK-Stiftung. Vor allem, wenn Patientenwünsche auf der einen Seite dem medi-zinischen Bedarf auf der anderen Seite gegenüberstehen, könnten Versorgungsbrüche auch in einem qualitativ ausgezeichneten Gesundheitssystem wie in Deutschland nicht ausbleiben.


Die Zuhörer (die Teilnahme ist für alle Interessenten kostenlos) erwarten fünf spannende Vorträge ausgewiesener Experten aus dem Gesundheitsbereich und der Wissenschaft:


• Prof. Dr. Bernd Brüggenjürgen (SDK-Institut für Gesundheitsökonomie)
Gesundheitsversorgung im Spannungsfeld von Gesetzgeber, Leistungserbringer und Patienten
• Prof. Dr. Stefan Bielack/Dr. Claudia Blattmann (Olgahospital Stuttgart)
Häusliche Versorgung chronisch und schwerstkranker Kinder - wie funktioniert das?
• Dr. Oliver Gapp (mhplus Krankenkasse)
Versorgungsalltag aus Sicht der GKV: Anspruch und Realität
• Prof. Dr. Thomas Szucs (Universität Basel)
Von Sackgassen, Warteschleifen und falschen Fährten - Optimierungspotentiale der Gesundheitsversorgung als ewige Verpflichtung
• Prof. Dr. Georg Marckmann (Ludwig-Maximilians-Universität München)
Die Sicht der Ethik: Grenzen und Sinnhaftigkeit der Maximalversorgung


Die SDK-Stiftung wurde 2007 von der Süddeutschen Krankenversicherung a.G. ins Leben gerufen. Sie fördert den SDK-Stiftungslehrstuhl für Gesundheitsökonomie unter der Leitung von Prof. Dr. Bernd Brüggenjürgen an der Steinbeis-Hochschule Berlin. Außerdem unterstützt die SDK-Stiftung Ärzte der Welt und ist Pate der Tour Ginkgo der Christiane Eichenhofer-Stiftung. Deren Ziel ist, die medizinische Nachsorge für schwerstkranke Kinder und Jugendliche in Deutschland zu verbessern. 2016 fährt die Tour Ginkgo für das Familienrehabilitations-Zentrum „Katharinenhöhe“ im Schwarzwald.

Die Anmeldung zum Symposium erfolgt unter

www.sdk.de/anmeldung-symposium

oder die unten stehenden Kontaktdaten.
 

News empfehlen

Empfehlen Sie diese News.

* Bitte füllen Sie mindestens die markierten Pflichtfelder aus