Geschäftsmann mit Zeitung Original

Archiv SDK Pressemitteilungen von 2011 bis 2016

31.000 neue Versicherte bei der SDK

31.000 neue Versicherte bei der SDK

Fellbach, 5. April 2012 – 31.000 Versicherte haben 2011 einen Versicherungsvertrag bei der SDK Süddeutsche Krankenversicherung abgeschlossen. 10.000 Menschen haben sich für eine Zusatzversicherung entschieden, die das finanzielle Risiko im Pflegefall absichert.

Das Netto-Wachstum in der Vollversicherung erhöhte sich 2011 um 0,2 Prozent auf 169.250 Personen. Klaus Henkel, Vorsitzender des Vorstands, führt aus: „Mit unserem Netto-Wachstum und der Zahl neu abgeschlossener Vollversicherungen sind wir zufrieden. 2011 war für uns ein erfolgreiches Jahr.“ An Zusatzversicherungen erhöhte die SDK ihren Bestand um 2,5 Prozent auf rund 422.000 Personen. Besonders stark war erneut die Pflegezusatzversicherung, welche um 13,0 Prozent auf 89.000 versicherte Personen stieg. Henkel erklärt: „Immer mehr Menschen realisieren, dass ohne eine private Vorsorge für den Pflegefall massive finanzielle Einbußen drohen. Trotzdem fehlt noch viel zu vielen Menschen dieser wichtige Versicherungsschutz. Die Pflegezusatzversicherung ist für die SDK deshalb auch 2012 zentrales Wachstumsfeld.“ 

Rund 716 Millionen Euro und damit 3,9 Prozent mehr nahm die SDK 2011 an Versicherungsbeiträgen ein. „Die Beiträge unserer Versicherten mit Vollversicherungsschutz stiegen zum Jahreswechsel um nur 1,2 Prozent. Um dauerhaft stabile Preise zu bieten, müssen wir aber mit Leistungserbringern über Mengenrabatte und Qualitätsstandards sprechen können. Dafür brauchen wir eine Öffnungsklausel in der Gebührenordnung für Ärzte“, so Klaus Henkel. Die Ausgaben für Krankheitskosten der Versicherten erhöhten sich um 4,7 Prozent auf 440 Millionen Euro.

Nach zwei guten Jahren in Folge erzielte die SDK 2011 mit 103,3 Millionen Euro erneut ein sehr gutes Geschäftsergebnis (Vorjahr: 107,5 Millionen Euro). Das Eigenkapital des Krankenversicherers erhöhte sich von 120,5 auf 133,5 Millionen Euro. Konsequenter Eigenkapital-Aufbau ist Teil der SDK-Geschäftsstrategie, ihren Kunden mit exzellenter Finanzstärke Sicherheit zu bieten.

Gemeinsam mit der mhplus Krankenkasse erweitert die SDK ihr Firmenangebot um betriebliches Gesundheitsmanagement für mittelständische Unternehmer in der zweiten Jahreshälfte 2012. „Wir positionieren uns in einem zukunftsträchtigen Wachstumsfeld. Die Zukunft des deutschen Gesundheitssystems entscheidet sich nicht an einem „Entweder-Oder“ zwischen gesetzlich und privat, sondern an gemeinsamen Lösungen aus einer Hand, die Nutzen bringen“, so Klaus Henkel.

Die Beitragssumme des Neugeschäfts der Süddeutschen Lebensversicherung erhöhte sich um 23 Prozent auf rund 143 Mio. Euro. Die Versicherungssumme des Bestandes stieg um 7,2 Prozent auf 1,532 Mrd. Euro. Die Beitragseinnahmen reduzierten sich leicht um 2,3 Prozent auf rund 51 Millionen Euro. Grund dafür ist ein Rückgang an Versicherungsverträgen gegen Einmalbeitrag. Das von Kritikern leichtfertig skizzierte Ende der Lebensversicherung ist für Klaus Henkel ein Trugschluss. „Altersvorsorge in Verbindung mit der Absicherung biometrischer Risiken wie Tod oder Berufsunfähigkeit ist eine einmalige Verbindung, die es nur in der Lebensversicherung gibt. Gerade im letzten Jahr haben wir zum Jahresende noch einen Boom erlebt.“

Die Beitragseinnahmen der Süddeutschen Allgemeinen Versicherung erhöhten sich um 14,2 Prozent auf rund 0,7 Millionen Euro. Etwa ein Sechstel davon entfällt auf die Auslandsreise-Unfallversicherung.

 

Die Pressenotiz im PDF-Format

 

Die SDK im Profil

Die SDK mit Sitz in Fellbach ist in Süddeutschland der Krankenversicherungsspezialist der Volksbanken Raiffeisenbanken. Hier zählt die SDK mit ca. 700 Millionen Euro Beitragseinnahmen zu den größten privaten Krankenversicherern. Über 590.000 Versicherte bauen beim Thema Gesundheitsvorsorge auf die SDK. Für kompetente Beratung und Hilfe sorgen rund 780 Beschäftigte im Innen- und Außendienst. Mit ihrem Kooperationspartner aus dem Bereich der gesetzlichen Krankenversicherung, der mhplus Krankenkasse, bietet die SDK Vorsorgelösungen aus einer Hand. Renommierte Wirtschaftsmagazine und führende Rating-Unternehmen zählen die SDK zu den besten Unternehmen der Branche. Zu den kleineren Unternehmen zählt die Süddeutsche Lebensversicherung mit etwa 1,4 Milliarden Euro Versicherungssumme. Sie überzeugt durch höchste Kundenzufriedenheit und exzellente Kapitalanlageergebnisse. Die Süddeutsche Allgemeine Versicherung sichert Unfälle ab und macht das Angebot als Personenversicherer komplett.

News empfehlen

Empfehlen Sie diese News.

* Bitte füllen Sie mindestens die markierten Pflichtfelder aus